Hunderassen Impressum der Internetseite  
Logo  
Herzlich willkommen Die manuellen Therapiemöglichkeiten Therapiemöglichkeiten mit Geräteunterstützung Patientengallery Wegbeschreibung und Adresse  
Therapie mit dem Balance-Pad Dogge
Die Elektrotherapiemöglichkeiten
Therapiemöglichkeiten mit Farblichtern
Therapie mit Hilfe Gewichtsbandagen
Hindernisparcours als Training
Therapie mit Hilfe eines Hundeexpanders
Die Unterwassertherapie
Die Kneippschen Anwendungen
Trennungslinie

Der Hundeexpander ...

Wärme- und Kältebehandlungen

Einsatzgebiete für das Training mit dem Hunde-Expander sind Bewegungsstörungen
in den Hintergliedmaßen. Diese können ihre Ursache in einer Degeneration des Rückenmarks haben,  durch ein Cauda-Equina-Syndrom oder einem Bandscheibenvorfall entstanden
oder durch Gelenkerkrankungen wie beispielsweise die Hüftdysplasie verursacht sein.

Ein weiteres Einsatzgebiet ist die postoperative Rehabilitation nach gelenkschirurgischen Eingriffen.
Nach Abklingen der operationsbedingten Schmerzen erlangen manche Patienten ihr physiologisches Gangbild nicht mehr. Dies ist mit den Veränderungen in den gelenksbewegenden Muskeln zu erklären, die schon vor dem Eingriff eine Schonbewegung vermittelt haben.

 

Mögliche Einsatzgebiete sind:
         - Probleme beim Aufstehen
         - Schleifen mit den Krallen sowie Überköten
         - Schwanken sowie Fallen über die gekreuzten Hinterbeine
         - Muskelschwund

 

Vorteile des Hundeexpanders sind:
         - Kein Akzeptanzproblem
         - Reflex- und Gangschulung
         - Verringern von Krallenschleifen und Überköten
         - Entlastung der Lendenwirbelsäule
         - Verbesserung der Ausdauer und Bewegungsfreude
         - Muskelaufbau

 

Mit dem angelegten Expander leisten die Hunde mehr Arbeit, weil sie gegen den Gummizug dehnen müssen. Gleichzeitig wird eine Erleichterung beim Abfußen und eine Verbesserung des geraden Vorführens erzielt. Das Gangbild wird sicherer und das Gleichgewicht durch die diagonale Spannung verbessert. Der Expander kann sowohl vorübergehend als begleitende Trainingstherapie eingesetzt werden sowie zur Dauertherapie auch als Heimtraining.

 

Hundeexpander

Die Laser-Akupunktur
Therapie mit Magnetfeldern
Die Mobilisation
Gängisten Hilfsmittel der Physiotherapie
Therapie mit einem Schlingetisch
Behandlung mit dem Stepper
Therapie mit einem Theraband
Wärmebehandlung
Die Ultraschalltherapie