Hunderassen Impressum der Internetseite  
Logo  
Herzlich willkommen Die manuellen Therapiemöglichkeiten Therapiemöglichkeiten mit Geräteunterstützung Patientengallery Wegbeschreibung und Adresse  
Therapie mit dem Balance-Pad Dogge
Die Elektrotherapiemöglichkeiten
Therapiemöglichkeiten mit Farblichtern
Therapie mit Hilfe Gewichtsbandagen
Hindernisparcours als Training
Therapie mit Hilfe eines Hundeexpanders
Die Unterwassertherapie
Die Kneippschen Anwendungen
Trennungslinie

Die Hilfsmittel für die Physiotherapie...

Wärme- und Kältebehandlungen

Diese Geräte haben alle gemeinsam, dass sie eine instabile bzw. nachgiebige Trittfläche bieten. Der Therapeut verändert mittels Gewichtsverlagerung immer wieder und
in unterschiedlicher Intensität die Standfläche, so dass der Hund stets zu Ausgleichsbewegungen angehalten ist. Wichtig dabei ist, dass alle Gliedmaßen voll belastbar sein müssen.

Das Ziel solcher Übungen ist eine Muskelkräftigung sowie die Schulung von Gleichgewichts- und Koordinationssinn – speziell angesprochen wird die Feinmotorik.

Eingesetzt werden diese Übungen bei:

Skeletterkrankungen an Wirbelsäule, Hüfte, Knie, Ellenbogen, etc.
Postoperativ bei Kreuzband, und allgemein bei Knie-Op, wie beispielsweise Patella Luxation. Totalendoprothesen an Hüfte.
Neurologischen Erkrankungen und Lähmungserscheinungen, Bsp.Wirbelsäulenproblematik (Spondylose, Diskus Problaps).

 

Schaukelbrett

Schaukelbrett        Schaukelbrett

 

Therapiekreisel

Therapiekreisel        Therapiekreisel

 

Trampolin

Trampolin        

 

Trennungslinie

Der Physioball

Der Physioball findet dann seinen Einsatz, wenn der Patient noch keinen stabilen Stand hat.
Durch die Gewichtsverlagerung des Balls werden Ausgleichs-bewegungen des Hundes erzielt und damit Körpergefühl und Gleichgewichtssinn geschult.

Der Physioball ist ein gutes Hilfsmittel um vorsichtige Strechtingübungen durchzuführen.

Das sanfte Dehnen wird innerhalb des freien Bewegungsausmaßes der entsprechenden Gelenke ausgeführt. Auf diese Weise werden Verklebungen und Verkürzungen der Muskulatur,
der Sehnen und Bänder entgegengewirkt. Indiziert nach allen Gelenkoperationen, nach Frakturen, bei arthrotischen und geriatrischen Patienten.

 

        Physioball

 

Der Physioball wird auch eingesetzt als Propriozeptionsübung (PNF), wenn der Patient noch keine Tiefensensibilität sowie keine Stell- und Haltereflexe hat.

Durch die Gewichtsverlagerung des Balls werden Ausgleichsbewegungen des Hundes erzielt und damit Körpergefühl und Gleichgewichtssinn geschult.

Anwendung findet diese Therapie bei allen Arten von Bewegungsstörungen wie neuro-logischer Erkrankungen, Wirbelsäulen-problematik mit Lähmungserscheinung bzw. Reflexausfällen (beispielsweise bei Spondylose, Diskus Prolaps, etc).

Die Laser-Akupunktur
Therapie mit Magnetfeldern
Die Mobilisation
Therapie mit Reizstrom
Therapie mit einem Schlingetisch
Behandlung mit dem Stepper
Therapie mit einem Theraband
Wärmebehandlung
Die Ultraschalltherapie