Hunderassen Impressum der Internetseite  
Logo  
Herzlich willkommen Die manuellen Therapiemöglichkeiten Therapiemöglichkeiten mit Geräteunterstützung Patientengallery Wegbeschreibung und Adresse  
Therapie mit dem Balance-Pad Dogge
Die Elektrotherapiemöglichkeiten
Therapiemöglichkeiten mit Farblichtern
Therapie mit Hilfe Gewichtsbandagen
Hindernisparcours als Training
Therapie mit Hilfe eines Hundeexpanders
Die Unterwassertherapie
Die Kneippschen Anwendungen
Trennungslinie

Die Magnetfeldtherapie ...

Wärme- und Kältebehandlungen

Die Magnetfeldtherapie wirkt auf eine einfache und natürliche Weise.
In einer Spule, die von Strom durchflossen wird, entsteht ein magnetisches Feld,
welches den Körper vollständig (jede Zelle) durchdringt. Fließt der Strom impulsweise,
wird ein pulsierendes Magnetfeld erzeugt. Die in den Zellen und im kolloidalen System
vorhandenen Ionen (magnetisch beeinflussbar) werden nun im Takt der sie durchflutenden
Magnetfeldpulsation aktiviert. Die Magnetfeldtherapie kann durch verschiedene Geräte
erfolgen wie Matten, Röhren und Kreise.
Mit der Magnetfeldtherapie wird eine Durchblutungsverbesserung erreicht,
die Sauerstoffaufnahme der Zellen wird erhöht, es kommt zum besseren Abtransport
von Stoffwechselschlacken und zur Schmerzlinderung.

Kontraindiziert ist die Magnetfeldtherapie bei Krebserkrankungen,
Trächtigkeit, Herzinsuffizienz.
Indiziert ist die Magnetfeldtherapie bei Frakturen, allgemeinem Schwächezustand,
degenerative Skeletterkrankungen (Spondylose, Coxarthrose, etc.), Wundheilungsstörungen,
Totalendoprothesen, Distorsionen, rheumatischen und neurologischen Erkrankungen,
Nachbehandlung bei Bandscheibenvorfällen, Bronchitis sowie Nieren- und Blasenerkrankungen.

 

Magnetfeldtherapie        Magnetfeldtherapie

Die Laser-Akupunktur
Therapie mit Magnetfeldern
Die Mobilisation
Gängisten Hilfsmittel der Physiotherapie
Therapie mit einem Schlingetisch
Behandlung mit dem Stepper
Therapie mit einem Theraband
Wärmebehandlung
Die Ultraschalltherapie